Menü
· News
· Forum
· TS3-Daten
· Gallery
· Facebook
· Join Us
· Admin Login
 
DWT Raid
· Join Us Raid
· Klassensuche
· DWT Raidplaner
· DWT DKP System
· DWT Realm Rank
 
DWT-Intro
 
Gildengeschichte

13.02.2005 – Die Gründung
Im Wald von Elwynn hatte alles begonnen. Ein junger kleiner Level 9 Magier namens Kyrill war gerade mit einigen Murlocs beschäftigt, als er von einem „netten“ Zwerg Namens Grimli gefragt wurde, ob er sich nicht an der Gründung einer Gilde beteiligen wolle. Zur Gründung der Gilde fehlte dem Zwerg nur noch eine Unterschrift.

Der kleine Magier war absolut überfordert und wusste nichts mit Gilden anzufangen. Dennoch lies er sich von Grimli dazu überreden, die letzte noch fehlende Unterschrift zu leisten.

„Das Tribunal“ wurde gegründet.

Die Geschichte des Tribunals nimmt ihren lauf…

18.02.2005 – Der erste Streit
Eines Abends nach einer erfolgreichen Schlacht in den Deadmines musste Kyrill ein sehr ernstes Gespräch innerhalb der Gilde belauschen. Einige waren sehr unzufrieden darüber, dass sie der Gildenmeister noch nicht zum Offizier befördert hatte. Manche waren der Auffassung, dass der Rang innerhalb einer Gilde einzig und alleine an der Stufe eines Gildenmitgliedes festzumachen wäre.

Die Stimmung innerhalb der Gilde war schlecht… einige wie Milamber hatten Ihre Konsequenzen gezogen und die Gilde verlassen. Grimli, Redhammer, Noi, Sauruman und Kyrill waren sehr bedrückt über den Machthunger einiger Mitstreiter. Nach langen Gesprächen am Lagerfeuer wurde schließlich eine Lösung gefunden. Da es bis dato noch keine Offiziere gegeben hatte und Grimli wenig Zeit für die Gilde erübrigen konnte - ernannte er 4 Gildenmitglieder zu Offizieren. Redhammer, Noi, Sauruman und Kyrill.

Alle waren immer noch sehr enttäuscht über die Gier nach Macht einiger Menschen, Zwerge, Gnome und Nachtelfen. In unserer Naivität dachten wir in der Welt von Azeroth wäre alles anders…


26.02.2005 – Unser Wappen
Um die verbliebenen und zwischenzeitlich neu hinzugekommenen Mitglieder zu einen, wollten wir uns unter einem gemeinsamen Banner wieder finden. Der Kauf eines Gildenwappens würde uns allen wieder näher zusammenbringen. Jeder musste ein kleines Vermögen von 50 Silber für den Kauf beisteuern. Wir hatten beschlossen, alle gemeinsam ein Wappen für die Gilde wählen zu lassen.

28.02.2005 – Die Idee der Demokratie
Es herrschte immer noch Unzufriedenheit innerhalb der Gilde. Keiner wusste etwas über die Werte der Gilde, es gab keine Gesetze, keinen Codex… kurz um nichts.

Grimli hatte innerhalb der Gilde gefragt, ob sich jemand dem Thema annehmen wolle. Jedoch fühlte sich keiner dazu berufen. Wie sollte auch jemand anderes als der Gildenmeister selbst Gesetze erlassen? Kyrill wagte dennoch einen Versuch - er war von der Idee der Wappenwahl begeistert - und konnte sich etwas Ähnliches in allen belangen der Gilde gut vorstellen.

Deshalb hatte er sich die Zeit genommen Gildengesetze und einen Codex zu verfassen. Die neuen Gesetze und der Codex wurden dann auf der neu erschaffenen, aber bis dato noch geheimen Gildenwebseite bereitgestellt. Die anderen Offiziere und vor allem Grimli sollten diese bewerten und kommentieren.

02.03.2005 – Die neuen Ordnung
Der Gildenmeister Grimli war begeistert von der Webseite, den Gesetzen und dem Codex. Beflügelt von der Begeisterung seines Gildenmeisters arbeitete Kyrill weiter… Nanamunka eine kleine Nachtelfe die ziemlich neu in der Gilde war, stand ihm mit Rat und Tat zur Seite.

Ränge wurden deklariert, ein Forum entstand, Gildenbeiträge wurden eingeführt und, und, und... Nachdem Nanamunka und Kyrill den Segen des Gildenmeisters bezüglich der Webseite und deren Inhalte bekamen, wurde diese allen Gildenmitgliedern zugänglich gemacht.

Alle waren begeistert.

12.03.2005 – Die Wahl des Gildenwappens
Die Wappenwahl war wohl die erste gemeinsame demokratische Entscheidung der Gilde. Zu dieser Zeit hatte Kyrill dann auch Grimli den Vorschlag unterbreitet, Nanamunka ebenfalls zum Offizier zu ernennen. Grimli kam den Vorschlag nach und beförderte Nanamunka zum Offizier.

17.03.2005 – Ein Foto für die Nachwelt
Für unseren neuen Auftritt als Gildengemeinschaft musste noch ein Foto für die Nachwelt her. Deshalb versammelten wir uns alle vor der Bank in Stormwind zum gemeinsamen Gruppenlächeln.

23.03.2005 – Die Verschwörung
Grimli hatte wohl einen zweiten Blick auf die Gesetze der Gilde geworfen und was er sah, gefiel ihm auf einmal gar nicht mehr so gut. Er musste feststellen, dass seine Macht beschnitten wurde. Deshalb versuchte er im geheimen, eine zweite Gilde zu eröffnen. Als unser werter Redhammer dies erfahren hatte, informierte er Nanamunka und Kyrill. Die wiederum informierten die beiden anderen Offiziere Noi und Sauruman.

Alle waren sich einig: Es wird von niemandem verlangt immer präsent zu sein, doch wenn ein Gildenmeister nebenher die Zeit findet eine zweite Gilde zu gründen, dann kann sein Interesse an der ersten nur von recht geringer Wertschätzung sein.

Da Redhammer den besten Draht zu Grimli hatte, wurde er von den anderen Offizieren beauftrag, genauere Informationen von Grimli einzuholen. Redhammer brachte in Erfahrung, dass die Gründung der zweiten Gilde bisher an 2 Unterschriften scheiterte. Er konfrontierte Grimli mit den bekannt gewordenen Fakten. Grimli wollte sich ab sofort nur noch um „Das Tribunal“ kümmern. Alle Offiziere waren sich einig, dass Grimli das Vertrauen der Gilde missbraucht hatte. Es musste sich etwas ändern…

24.03.2005 – Der Fototermin
Unser schon länger geplante Gildenfototermin sollte starten. Da fast alle Gildenmitglieder zu diesem Termin gemeinsam erschienen waren, wurde das Ereignis dazu verwendet, alle anderen über die Machenschaften von Grimli zu informieren. Grimli war leider nicht anwesend. Geplant war, Ihn genauer vor den anderen zu befragen.

Dem Gildenrat wurde bis dato bekannt, dass Grimli zwar keine Zeit für die Gilde finden konnte, wohl aber für 6 weitere Charaktere. Es wurden von allen an diesem Fototermin Teilnehmenden - 14 Gildenmitglieder – einstimmig beschlossen, eine Gildenmeisterwahl zu starten. Zur Wahl wurden der allerseits geschätzte Zwerg Redhammer und der noch amtierende Gildenmeister Grimli aufgestellt. Alle Gildenmitglieder, einschließlich Grimli, wurden von Kyrill schriftlich über die bevorstehende Wahl informiert.


25.03.2005 19:00 Uhr– Grimli wird böse
Als Grimli von den Machenschaften seiner Offiziere erfuhr, wurde er sehr wütend. Es war gegen 19:00 Uhr als er Kyrill entrüstet auf die bevorstehende Wahl ansprach. Er meinte, der Posten des Gildenmeisters würde nicht zu Wahl stehen. Kyrill wollte das Gespräch mit Grimli in aller Öffentlichkeit weiterführen… Grimli stimmte zu.

Nach kurzer Diskussion wurde Kyrill von Grimli als Verräter beschimpft. Grimli beschuldigte Kyrill, selbst auf den Posten des Gildenmeisters aus zu sein. Kyrill wolle ihn durch die Verbreitung von Unwahrheiten entmachten. Offensichtlich hatte Grimli übersehen, dass Redhammer und nicht Kyrill gegen ihn kandidierte. Nachdem Grimli von den Gildenmitgliedern öffentlich gefragt wurde, ob er sich demokratischen Wahlen stellen würde, war seine Worte: „Kurz um NEIN!!“

Sauruman wollte wissen, wie er die Gilde verlassen könne. Grimli meinte: „Ich erledige das für dich“ und warf Sauruman aus der Gilde. Kurze zeit später folgten alle anderen. Mitglieder wie Jobdan, die Grimli freundlich über seinen geistigen Zustand befragten, wurden mit Wörtern beschimpft, die einer Zensur würdig wären und hier aus Jugendschutzgründen nicht näher genannt werden dürfen.

25.03.2005 20:00 Uhr– Die Neue Gilde
Allen Offizieren war klar, dass es zu dieser Situation kommen könnte. Deshalb hatte Nanamunka – da Redhammer leider keine Zeit hatte - das Gold für die Gildengründung und den Wappenkauf schon vorher an Kyrill übergeben um Notfalls eine neue Gilde gründen zu können.

Da Redhammer und Nanamunka an diesem Abend leider abwesend waren wollte Kyrill so schnell wie möglich wieder eine Gilde eröffnen, damit die Mitglieder sich nicht aus den Augen verlieren. Leider war jedoch „Das Tribunal“ nicht mehr verfügbar. Grimli hatte die Gilde nicht frei gegeben. Nanamunka konnte es dann auch noch einrichten und mit allen anderen Gildenmitgliedern einen neuen Namen wählen. Mehrere Namensvorschläge wurden geäußert, aber keiner war so passend wie „Das Wahre Tribunal“. Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieser Name wohl der beste für die neue Gilde wäre.

Das Wahre Tribunal wurde gegründet.

Die Wappenwahl konnte an diesem historischen Abend leider nicht stattfinden. Zu viele hatten unterschiedliche Vorstellungen von einem Wappen… einige Zwerge hätten sich über eine Axt im Wappen gefreut, Nachtelfen wünschten sich ein Naturbezogenes Wappen usw…
Deshalb sollte die Wappenwahl vorab verschoben werden.
 

Die Gilde
· Allgemeines
· Gildenrat
· Gildenwappen
· Gildenmitglieder
· Gildensatzung
· Gildengesetze
· Gildenränge
· Gildengeschichte
 
Unser Wappen
 
Statistik
Gesamt: 462864
Heute: 79
Gestern: 108
Online: 18
... mehr
 
World of Warcraft™ and Blizzard Entertainment® are all trademarks or registered trademarks of Blizzard Entertainment in the United States and/or other countries. These terms and all related materials, logos, and images are copyright © Blizzard Entertainment. This site is in no way associated with or endorsed by Blizzard Entertainment®.
Script Copyright by ilch.de